Twitter ShareGoogle+ Share

Vor 3.8 Jahren

Taktloss - Informationen

Taktloss (* 4. Juli 1975 in Berlin, auch Taktlo$$; bürgerlich: Kingsly Defounga) ist ein deutscher Rapper.

Biografie

Taktloss war in den 1990ern Teil der Writer-Gruppe GHS („Ghetto Stars“) und hatte so eine gewisse Berühmtheit in der Hip-Hop-Szene erreicht. Mitte der 1990er galt er als „meistgesuchter Sprayer Berlins“, sein Tag Level war vielerorts zu finden.

Als MC war Taktloss ab Beginn der Open-Mic-Sessions der Bar Royal Bunker aktiv. Hier lernte er auch die spätere Besetzung der Untergrundband M.O.R. kennen, deren Mitgründer und Mitglied er Ende der 1990er wurde. Einer größeren Öffentlichkeit wurde er erstmals 1999 durch Fernsehauftritte zusammen mit Kool Savas als Westberlin Maskulin bekannt, die sich nach Streitigkeiten im April 2000 wieder trennten.

Anfang 2001 veröffentlichte Taktloss über das Label Home Recordings „Battle Reimpriorität Nr. 7“ (BRP 7). Im Folgenden gründete er sein eigenes Label FDB Rekordz (Fick Die Biaaatch Rekordz). Neben seinen Soloalben hat er zusammen mit Freunden einige Kollaborations-Alben aufgenommen.

Real Geizt

Unter seinem Alter Ego Real Geizt spricht Taktloss mit verstellter Stimme. Real Geizt hört man auf BRP 4 im Song Ich bin nicht weniger, als du dir wünschst zu sein als auch auf dem 2013 erschienenen Album Imitierte Signale mit Splidttercrist (Justus). Außerdem zu hören ist Real Geizt auf Zukunft (BRP 7), Ganxta Boogy (BRP 56), Kaos (WWW) auf dem Tape von Splidttercrist (Im Narbengarten), auf dem gemeinsamen Album mit Justus (Aus Liebe) sowie auf dem Kollabo-Album Imitierte Signale mit Splidttercrist.

Im Jahr 2017 erschien, 17 Jahre nach Ankündigung im Lied Ich bin nicht weniger als du dir wünschst zu sein auf (BRP 4Life), ein ganzes Album von Real Geizt mit dem Titel Wie prophezeit.

Diskografie

Alben

Kollabo-Alben

Singles

Weblinks

Einzelnachweise

Weitere Kategorien und Artikel

Deutscher

Hatenight
Andrea Berg
Angela Merkel
Helene Fischer
Daniele Negroni
Meltem Acikgöz
Klaas Heufer-Umlauf
Joko Winterscheidt
Olli Schulz
Bertolt Brecht
Mesut Özil
Bastian Pastewka
Heidi Klum 2014
Wolfgang Joop - Interview
Thomas Hayo
Stefanie Giesinger gewinnt das Finale von Germany's Next Topmodel
Hella von Sinnen
Stefan Raab
Hugo Egon Balder
Tebartz-van Elst
Bela B.
Serdar Somuncu
Kollegah
MC Rene
Samy Deluxe
Michael Schumacher
Daniel Küblböck
Anthony Rother
Eko Fresh
Markus Lanz
Helge Schneider
Xavier Naidoo
Jürgen Drews
Klaus Kinski
Harald Lesch
Immanuel Kant
Christoph Schlingensief
DCVDNS
Nina Hagen
Kool Savas
Massiv
Heiner Bremer
Johann Wolfgang von Goethe
Jan Delay
Martin Sonneborn
Jürgen von der Lippe
Alice Schwarzer
Uli Hoeneß
Rudolph Moshammer
Johann Sebastian Bach
Ferris MC
Rocko Schamoni
Alexander Marcus
TeddyComedy
Volker Pispers
Romano
King Orgasmus One
Helmut Schmidt
Udo Lindenberg

Geboren 1975

Kool Savas

Mann

Snoop Dogg
Jimi Hendrix Woodstock
Hatenight
Frank Zappa
Michael Jackson
Elvis Presley
Barack Obama
Daniele Negroni
Klaas Heufer-Umlauf
Joko Winterscheidt
Olli Schulz
Manu Chao
Bertolt Brecht
Mesut Özil
Ray Charles
Aesop Rock
Bastian Pastewka
Wolfgang Joop - Interview
Thomas Hayo
Bob Ross - Joy of Painting
Conchita Wurst
Stefan Raab
Hugo Egon Balder
Money Boy
Tebartz-van Elst
Afrika Bambaataa
Yellowman
Bela B.
Serdar Somuncu
Stevie Wonder
Michio Kaku
Edward Snowden
Wladimir Putin
Arnold Schwarzenegger
Danny MacAskill
Kollegah
MC Rene
Busta Rhymes
Samy Deluxe
Eminem
Dr. Dre
Justin Bieber
Michael Schumacher
Jim Carrey
Daniel Küblböck
Anthony Rother
George Takei
Eko Fresh
Grandmaster Flash
Leslie Nielsen
Markus Lanz
Helge Schneider
Xavier Naidoo
Jürgen Drews
Klaus Kinski
William Shatner
Harald Lesch
Immanuel Kant
Christoph Schlingensief
Weird Al Yankovic
DCVDNS
Dub Fx
Tupac Shakur
Nate Dogg
Dwayne Johnson
Kool Savas
Massiv
Heiner Bremer
Charlie Sheen
Lil Jon
Johann Wolfgang von Goethe
Jan Delay
Martin Sonneborn
Leonardo DiCaprio
King Tubby
M. C. Escher
Jürgen von der Lippe
Uli Hoeneß
Jörg Kachelmann
Rudolph Moshammer
Johann Sebastian Bach
Robin Williams
Captain Beefheart
Ferris MC
Rocko Schamoni
Erich von Däniken
Alexander Marcus
TeddyComedy
Ray Kurzweil
Volker Pispers
Romano
King Orgasmus One
Helmut Schmidt
David Bowie
The Tom Green Show
Udo Lindenberg

Musik (Berlin)

King Orgasmus One

Musiker (Berlin)

Klaas Heufer-Umlauf
Olli Schulz
Bela B.
Nina Hagen
Kool Savas
Massiv
Alexander Marcus
Romano
King Orgasmus One

Pseudonym

Snoop Dogg
Andrea Berg
Ray Charles
Aesop Rock
Conchita Wurst
Money Boy
Afrika Bambaataa
Bela B.
Stevie Wonder
Kollegah
MC Rene
Samy Deluxe
Eminem
Dr. Dre
Eko Fresh
Grandmaster Flash
Klaus Kinski
DCVDNS
Nate Dogg
Kool Savas
Charlie Sheen
Lil Jon
Jan Delay
Jürgen von der Lippe
Captain Beefheart
Rocko Schamoni
Alexander Marcus
Lorde
King Orgasmus One
David Bowie

Rapper

Snoop Dogg
Aesop Rock
Money Boy
Afrika Bambaataa
Kollegah
MC Rene
Busta Rhymes
Samy Deluxe
Eminem
Dr. Dre
Eko Fresh
Grandmaster Flash
DCVDNS
Tupac Shakur
Kool Savas
Massiv
Lil Jon
Jan Delay
Ferris MC
Romano
King Orgasmus One

Rapper (Deutschland)

Kollegah
MC Rene
Samy Deluxe
Eminem
Eko Fresh
DCVDNS
Kool Savas
Massiv
Jan Delay
Ferris MC
Romano
King Orgasmus One

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Taktloss aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Creative Commons BY-SA

Datenschutzerklärung © Copyright 2013 - 2018 abwegig.net